Notifications
Clear all

online Praxis  

   RSS

0

Ich möchte eine reine online Beratung auf Privatbasis eröffnen, ohne feste Praxisräume, also eine reine Video-Sprechstunde. Ist dies zulässig?

 

1 Answer
0

Seit dem der Ärztetag 2018 das Fernbehandlungsverbot gelockert hat und die Landesärztekammern diese Regelungen in ihre Berufsordnungen aufgenommen haben, können Patienten auch ohne vorherigen Arztbesuch via Online-Sprechstunde behandelt werden. Hier gelten jedoch die berufsrechtlichen Voraussetzungen, dass eine ausschließliche Beratung oder Behandlung über Kommunikationsmedien grundsätzlich nur im Einzelfall erlaubt ist, wenn dies ärztlich vertretbar ist und die erforderliche ärztliche Sorgfalt gewahrt wird. Grundsätzlich können diese Anforderungen auch bei einer ausschließlichen Onlineberatung erfüllt werden. Der Rahmen ist in der konkreten Ausgestaltung jedoch juristisch abzusichern, um unnötige Risiken zu vermeiden. So muss z.B. in jedem Fall eine Niederlassung bei der Kammer angezeigt werden. Wir haben zu dem Themengebiet entsprechende White Paper erstellt, die hier angefordert werden können: https://vorberg.law/whitepaper/ .  

Bisher galt für die Abrechnung die Regel, dass nur 20 Prozent der Patienten ausschließlich per Online-Sprechstunde behandelt werden durften und entsprechend mit den Krankenkassen abgerechnet werden konnten. In Folge der Corona-Krise sind diese Beschränkungen weggefallen, sodass eine unbeschränkte Online-Behandlung ohne vorheriges persönliches Vorstellen in der Praxis möglich ist. Diese neuen Regelungen gelten vorerst für das 2. Quartal 2020. Bis zum 31.5.2020 prüfen der KBV und die Krankenkassen, ob die unbegrenzte Videosprechstunde verlängert wird. Für private Sprechstunden kann hier zumindest der Umkehrschluss gezogen werden, dass es eine berufsrechtliche Beschränkung in Prozent grundsätzlich nicht geben kann.  

Insbesondere sollten auch datenschutzrechtliche Aspekte geprüft werden und für das Angebot sollten nachhaltige Nutzungsbedingungen aufgestellt und eingebunden werden. 

Gerne steht Ihnen Vorberg.Law bei allen rechtlichen Fragen beratend zur Seite.