Kann ich einen infi...
 
Notifications
Clear all

Kann ich einen infizierten Patienten abweisen?  

   RSS

0

Was ist im Umgang mit nachweislich infizierten Patienten erlaubt?

1 Answer
0

Grundsätzlich sind die Ärzte nach §95 Abs. 3 S.1 SGB V zur ärztlichen Versorgung verpflichtet. Eine Behandlungsverweigerung kann nur im Einzelfall und nach einer personenindividuellen Risikoabwägung abgelehnt werden. Abzuwägen ist insoweit zwischen der Zumutbarkeit der ärztliche Behandlung des Infizierten und dem Schutz des Personals vor einer möglichen Ansteckung. Es muss zwischen der Möglichkeit des umfassenden Schutz des Personals und der Dringlichkeit der Behandlung des Infizierten und der Möglichkeit des Infizierten, an anderer Stelle, möglichst einer extra eingerichteten Stelle für Corona-Fälle behandelt zu werden, abgewogen werden.

Fehlt es den entsprechenden Ärzten an ausreichender Schutzausrüstung zur Behandlung des Patienten, dürfen Sie den Infizierten abweisen. Begründet ist dies mit der persönlichen Gefährdung einer Ansteckung mit dem Virus und dem damit einhergehenden Risikos einer schweren Erkrankung oder des Todes des medizinischen Personals.

Verfügt die Praxis über ausreichende Schutzkleidung ist eine Ablehnung eines Corona-Infizierten schwieriger, da hier ein ausreichender Schutz des behandelnden Personals vor einer Ansteckung gegeben ist. Abgelehnt werden kann in solchem Fall nur, wenn der Arzt selbst zu einer dem vom Coronavirus betroffenen Risikokreises angehöhrt und dem Erkrankten eine anderweitige ärztliche Versorgung mit gleichem zeitlichen Aufwand bei einem weniger gefährdeten Arzt möglich ist.

Bei Abweisung eines Infizierten, sind diesem alternative Behandlungsstellen mitzuteilen.